header3header6header4header5header7

Tuina- Massage

Die Tuina-Massage bildet einen Schwerpunkt innerhalb der Traditionellen Chinesischen Medizin und blickt auf eine Jahrtausende alte Tradition zurück.
Eine Vielzahl von Grundgriffen nach den chinesischen Begriffen Tui- („schieben“) und Na („greifen“), kennzeichnen die Massageform,
die in erster Linie entspannent wirkt. Die Muskulatur und das Fasziengewebe werden hier  ohne starken Druck und schmerzverursachende Griffe gelockert und der gesamte Organismus in seinen Funktionen angeregt.

Eine speziell ausgearbeitete Kombination von Akupressurpunkten ermöglicht die Blockaden im Energiefluss aufzulösen. Ziel ist, ein harmonisches Gleichgewicht von Yin und Yang, den beiden Polen des Qi wieder herzustellen. Daher wird die Akupressur mit in diese Massage integriert.

Die Energieübertragung ist eine weitere wichtige Komponente bei dieser Massageform. Sie wird übertragen nach der  Chakren und Meridianlehre.

Als eine ergänzende Behalndlungsform könnte auch hier das Pulsaktions- Schröfen mit dem Pneumatron angewand werden.

Somit ist die Tuina Anmo Massage zur Entspannung, Steigerung des Energiehaushaltes, allgemeinen Verbesserung der Beweglichkeit und Prävention geeignet und bietet somit ein ganzheitliches Behandlungskonzept.

 

 

Wichtig:

  • Eine Massagetherapie dient der Gesundheitsvorsorge, dem Abbau von Verspannungen und der Steigerung des Wohlbefindens.
  • Die Massage stellt keine Heilung im medizinischen Sinne dar.
  • Sie kann aber ergänzend bei einer ärztlichen Behandlung zu schnelleren Erfolgen führen.
  • Durch diese Behandlung herbeigeführte positive Lebenseinstellung reduziert den Konsum an Medikamenten oder kann ihn sogar überflüssig machen.
  • Vertrauen Sie der Alternativmedizin, die z.B. in China seit jahrtausenden erfolgreich eingesetzt wird. Tuina kann ihre Gesundheit nachhaltig verbessern und damit auch Ihr Selbstwertgefühl steigern.

Massagen